Ritual vor dem Anzünden der Zigarre

Jeder von uns hat sicherlich ein eigenes Ritual, das sich vor dem Anzünden einer guten Zigarre abspielt. Wo, wie und was wir rauchen, ist für alle Zigarrenfans wichtig geworden. Wenn Sie Ihre Zigarre zum Anzünden vorbereiten, spüren Sie einen gewissen Zauber, der im Laufe der Auswahl der Zigarre und während des gesamten Ablaufs vor ihrem Anzünden in der Luft hängt. Viele Menschen können diesen Zauber einfach übersehen. Der Genuss einer Zigarre kommt erheblich früher vor dem eigentlichen Anzünden. Lassen Sie Ihre Sinne spielen und Sie können eine relativ klare Vorstellung darüber erhalten, was Sie von der jeweiligen Zigarre erwarten können, und zwar noch vor ihrem Anzünden. Soweit Sie alle weiter beschriebenen Schritte folgen, können Sie Ihre Zigarre wirklich gut kennen lernen. Diese Vorbereitung stärkt Ihren Rauchgenuss und Sie werden mit Sicherheit den Geschmack, Aroma, Abbrandverhalten und Komplexität Ihrer Zigarre erheblich besser genießen können.

1. Nehmen Sie Zigarre in die Hand und streichen über sie mit Fingern. Kommt sie ihnen eher härter oder weicher vor? In dieser Form stellen Sie einfach fest, wie fest die Zigarre gefüllt wurde.

2. Drücken Sie die Zigarre vorsichtig zwischen Ihrem Daumen und Zeigefinger und testen Sie Zentimeter nach Zentimeter den gesamten Körper der Zigarre. Spüren Sie einige weiche oder härtere Stellen? Ist dies der Fall, werden Sie während des Rauchens möglicherweise Probleme mit Zug oder Abbrandverhalten der Zigarre haben.

3. Halten Sie die Zigarre am Ohr und streichen über sie mit Fingern. Hören Sie aus dem Inneren Knistern? Zu feuchte Zigarren könnten Probleme mit Abbrand haben, sodass die Füllung beim leichten Druck zwischen den Fingern korrekterweise leise knistern sollte.

4. Kappe abschneiden und auf Zunge legen. Dieses kleine Stück Tabak sollte einen angenehmen und reinen Geschmack haben. Ist dies nicht der Fall, sollte die Zigarre noch gewisse Zeit reifen.

5. Nehmen Sie die das Kopfende in Mund und ziehen, als ob sie bereits angezündet wäre. Ist der Zug in Ordnung? Was spüren Sie? Alle Geschmacksnuancen sollten eine feinere Variante des Gesamtaromas der angezündeten Zigarre darstellen. Kenner bezeichnen diesen Schritt manchmal als "Aroma und Zug vor dem Anzünden".

6. Fuß der Zigarre an der Nase halten und das Tabakaroma riechen. Nehmen Sie einige verschiedene Aromen mit unterschiedlicher Intensität  wahr? Dies wird als "Aroma vor dem Anzünden" bezeichnet. Diese konkurrierenden Aromen sind das Merkmal der gewünschten Komplexität der Zigarre.

7. Zigarre noch einmal visuell prüfen. Sehen Sie grüne oder weiße Punkte? Sehen Sie farbige Flecken auf dem Deckblatt? Hochwertige, manuell hergestellte Zigarren haben auch sorgfältig ausgewählte Deckblätter in erstklassiger Qualität und deshalb werden Sie an diesen keine der erwähnten ästhetischen Mängel feststellen.

Please log in again

We are sorry for interrupting your flow. Your CSRF token is probably not valid anymore. To keep your e-shop secure, we need you to log in again.

Thank you for your understanding.

Login