Lagerung und Pflege der Zigarren

Grundregel: Mit Zigarren immer so umgehen, damit sie nicht beschädigt werden. Manuell hergestellte Zigarren, sog. „Longfiller“, werden in Ländern mit sehr hoher Luftfeuchte produziert. Sie sollten deshalb in der gleichen Umgebung wie während der Produktion gelagert werden. Longfiller werden daher bei einer Luftfeuchtigkeit von 70-75% und bei Zimmertemperatur (ca. 21°C) gelagert. Zigarren können bei korrekter Temperatur und Luftfeuchtigkeit auch mehrere Jahrzehnte gelagert werden. Wird eine Zigarre in der europäischen Luft ohne Zufuhr entsprechender Luftfeuchtigkeit abgelegt, trocknet sie aus und wird rissig. Angesichts der Tatsache, dass ein Longfiller aus ganzen zusammengerollten Tabakblättern besteht, bleibt aus einer teuren Zigarre nur eine Hand voll Tabak.

skladovani_a_udrzba_doutniku_1

Zum Befeuchten von Zigarren dient sogenannter Humidor. Die gebräuchlichste Form ist ein Holzkasten mit schwerem Deckel. Ein Humidor kann auch aus Kunststoff, Keramik oder Glas hergestellt werden. Jeder Humidor muss einen Befeuchter haben. Am häufigsten ist dies ein saugender Schwamm, geschützt durch Kunststoffgitter. Die meisten Humidore sind mit Hygrometer ausgerüstet. Aus ästhetischen Gründen werden Hygrometer in klassischer Form der Uhr verwendet, doch digitale Hygrometer liefern präzisere Werte. Bevor Zigarren in Humidor gelegt werden, muss dieser befeuchtet werden. In den Befeuchter destilliertes Wasser zusammen mit einigen Tropfen antibakterieller Flüssigkeit (je nach der Größe des Befeuchters) gießen. Auf unserem Markt ist antibakterielle Flüssigkeit der Marke Savinelli erhältlich. Diese Flüssigkeit verhindert das Wachstum der Keime und reduziert gleichzeitig das Verdampfen. Bei einem Humidor aus Holz sind die Wände mit einem wassergetränkten Lappen zu befeuchten. Steigt die Feuchtigkeit auf 70 %, können in den befeuchteten Humidor Zigarren gelegt werden.

skladovani_a_udrzba_doutniku_2

*Zigarren sind regelmäßig zu prüfen und Humidor zu belüften, damit hier die Luft zirkuliert und Zigarren nicht nach Muff schmecken. Je nach Bedarf ist destilliertes Wasser nachzufüllen, bzw. der Humidor eine Weile offen zu lassen.
* Sind wir uns über korrektes Befeuchten nicht sicher, können wir einen schnellen Test machen. Mit zwei Fingern ein Ende der Zigarre zusammendrücken - kehrt es elastisch zurück, ist die Feuchtigkeit der Zigarre korrekt.

skladovani_a_udrzba_doutniku_3

Please log in again

We are sorry for interrupting your flow. Your CSRF token is probably not valid anymore. To keep your e-shop secure, we need you to log in again.

Thank you for your understanding.

Login