Pfeife reinigen

Pfeife reinigen

Möchten wir, dass unsere Pfeifen lange ihren Dienst tun, müssen wir sie ordentlich pflegen. Pfeife sollte mit einer Füllung geraucht und nicht im Laufe des Rauchens nachgestopft werden. Nach dem Rauchen ist die Pfeife zu reinigen und ruhen zu lassen. Reinigen der Pfeife nach jedem Rauchen hat einen wichtigen Grund. Tabak setzt beim Verbrennen Kondensat frei, das sich nach dem Ende des Rauchgenusses im Kopf, Hals und Mundstück der Pfeife sammelt. Wird die Pfeife nach dem Rauchen nicht gereinigt, saugt das Kondensat in die Pfeife ein und trocknet an den Wänden des Rauchkanals. Pfeife wird nicht gut riechen und weiteres Rauchen nicht gut schmecken. Einfache Methode zur Reinigung der Pfeife beschreiben wir in folgenden Punkten. 


1) Pfeife abkühlen lassen, bevor wir das Mundstück ausziehen. Zapfen, in den wir den Filter einlegen, kann sich mit Wärme ausdehnen und wir könnten diesen beschädigen.
2) Wird die Pfeife vollständig geraucht und am Boden der Tabakkammer bleibt ein wenig Asche, können wir diese auf dem Boden der Tabakkammer zerstreuen; das Kondensat wird von der Asche aufgenommen.
3) Pfeife sollte durch langsame drehende Bewegung des Mundstücks in einer Richtung getrennt werden. Eventuellen Widerstand bei der drehenden Bewegung vorsichtig überwinden, damit der Zapfen nicht beschädigt wird. Mundstück sollte nicht mit Drehung in beiden Richtungen gelockert werden, damit der Zapfen keinen Schaden nimmt.

cisteni_dymky_001

4) Soweit Sie Pfeife mit Filter rauchen, können Sie den Filter tauschen oder je nach Verunreinigung für weiteres Rauchen in der Filterkammer belassen. Es gibt Pfeifenraucher, die den Filter bis zu dreimal benutzen. Um zu erkennen, wie viele Male der Filter benutzt wurde, drehen sie das Mundstück der Pfeife zuerst nach links, dann nach rechts und stellen es anschließend gerade. Nehmen Sie vom Ständer eine Pfeife, die das Mundstück gerade hat, ist dies ein Signal, dass der Filter zu tauschen ist. Wir empfehlen, den Filter nach jedem Rauchen zu wechseln. Soweit wir Filter benutzen, die auf einer Seite Plastikkappe haben, sind diese immer mit der Plastikkappe in das Mundstück einzulegen.

cisteni_dymky_02

5) Nach dem Herausnehmen des Filters aus dem Zapfen wird für die weitere Phase der Reinigung Pfeifenreiniger genutzt. Pfeifenreiniger werden in verschiedenen Ausführungen geliefert. Konische Pfeifenreiniger Mostex  haben drei Farben. Durch diese Farben wird die Dichte der Pfeifenreiniger bezeichnet. Bei einer stärker verunreinigten Pfeife benutzen wir Pfeifenreiniger  Peterson Bristle oder Vauen blau mit eingeflochtenem Draht. Für Pfeifen mit langem Mundstück benutzen wir Reiniger Vauen 50*30. Dünnerer Abschnitt des Reinigers wird für Mundstück genutzt.

cisteni_dymky_03

Stärkerer Abschnitt des Reinigers wird für die Reinigung des Rauchkanals bis in den Kopf der Pfeife genutzt.

cisteni_dymky_04

6) Mit dem Reiniger haben wir den Bereich des Rauchkanals im Mundstück und Hals behandelt. Nun sind die Wände im Zapfen und Hals zu reinigen. Hierzu können wir ein nicht aromatisiertes Papiertaschentuch nutzen.

cisteni_dymky_05

Taschentuch einfach zusammenrollen und mit einer Seite in rotierender Bewegung den Zapfen reinigen.

cisteni_dymky_06

Mit der anderen Seite reinigen Sie den Hals der Pfeife.

cisteni_dymky_07

7) Zur Reinigung der Tabakkammer können wir das gleiche Taschentuch nutzen, das wir für das Innere des Zapfens und Halses nutzten. Taschentuch zerlegen, die von erfolgter Reinigung verunreinigten Enden nach innen falten und Taschentuch auf die Größe des Durchmessers der Tabakkammer zusammenfalten.

cisteni_dymky_08

8) Nach der Reinigung Pfeife in Ständer Stellen und ca. 24 Stunden ruhen lassen.

cisteni_dymky_09

Please log in again

We are sorry for interrupting your flow. Your CSRF token is probably not valid anymore. To keep your e-shop secure, we need you to log in again.

Thank you for your understanding.

Login