Brandende beschädigt - was tun?

Soweit es sich um geringfügige Risse oder etwa um ein gelockertes Stück Tabak handelt, die den ansonsten einwandfreien Körper der Zigarre stören, reicht es, dass Brandende nach Abschneiden anzuzünden. Der verletzten Stelle ist im Laufe des Anzündens erhöhte Aufmerksamkeit zu schenken, die Zigarre sollte einwandfrei angezündet werden. Es ist sinnlos, die Zigarre gleich wegzuwerfen oder sie für wertlos zu halten. Etwas anderes ist ein Riss in der Mitte des Körpers, der Sie während des Rauchgenusses belästigt und das Rauchen unmöglich macht. Etwas völlig anderes ist auch ein kleiner Riss am Brandende, der auch während der Manipulation entstehen kann. Geringfügige Abstufungen kann auch der Tubus oder die Papierverpackung verursachen, um die die Zigarre streift. Genauso gut kann geschehen, dass die Zigarre unerwartet voluminöser wird und das Deckblatt nicht mehr elastisch ist.
Wenn das Fußende der Zigarre nur geringfügig beschädigt oder abgeschürft ist, erwägen Sie, ob es wirklich Ihrer Aufmerksamkeit wert ist? Manchmal ist es besser, die Zigarre anzuzünden, aufmerksam die Asche beobachten, wenn gerade die optisch nicht ansprechende oder beschädigte Teile verbrennen und ihre Aufmerksamkeit eher zum Geschmack richten.

Please log in again

We are sorry for interrupting your flow. Your CSRF token is probably not valid anymore. To keep your e-shop secure, we need you to log in again.

Thank you for your understanding.

Login